Zum Inhalt springen

DIY – Schlafzimmer Makeover

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2020 – schön, dass ihr wieder mit dabei seid!

Die letzten Wochen habe ich eine ruhige Murmel geschoben. Es ist nichts Spektakuläres passiert und ich hatte nicht das Bedürfnis einen Beitrag zu schreiben. Weihnachten verlief ganz entspannt mit unseren Freunden, einer künstlichen Tanne geschmückt in klassisch roten Tönen gepaart mit Holz und weil es im Bekanntenkreis Nachwuchs gegeben hat, habe ich noch schnell zwei relativ schlichte maritime Windeltaschen genäht. Heute hat mein Mann dann noch zwei Schränke aus dem Laden geräumt und die Schlüssel übergeben.

Gestern Nachmittg hatte ich wieder Lust auf etwas Vollgas. Also habe ich eine Wand im Schlafzimmer ordentlich abgeklebt und habe Material aus meiner Geschäftsauflösung verwendet. Ein Wand-Primer und eine Rustic Wandfarbe von Painting the Past sind zum Einsatz gekommen.

Schlafzimmer Makeover

Zunächst habe ich den recht flüssigen Primer mit einer kleinen fluffigen Walze auf die Raufaser-Tapete aufgetragen. Das Ganze musste dann 4 Std. trocknen und im Anschluss kam dann die Wandfarbe Olive darüber. Ich habe einen deckenden Anstrich gemacht und dann folgte wohl eine chemische Reaktion und es entstand sowas wie eine Patina, sprich die Wand hat einen antiken Look bekommen. Der Farbton dieser Wandfarbe ist einer der wenigen, der eine warme Nuance inne hat und gut mit Holz, Rost und einer eher rustikalen Einrichtung harmoniert. Wir mögen die verwitterte Optik und der Verbrauch war niedriger als erwartet. Es ist noch reichlich Produkt übrig und die Gerüche waren nicht penetrant und sind schnell verflogen. Wir haben noch am selben Abend im Raum geschlafen.

Fehlen nur noch ein paar Hängepflanzen, Bild oder Wand-Regal und die Ecke hat schon was Gemütliches. In der Truhe ist unsere Bettwäsche und für Kleidung nutzen wir unsere Regale. Wir hatten mal einen Kleiderschrank gebraucht gekauft und wie das heute so üblich ist, war der nach drei Umzügen hinüber.

Am Bett bin ich demnächst dran, dort führe ich auch ein paar kleinere Arbeiten durch. Schaut gern wieder rein, wenn euch interessiert wie es weiter geht.

Viele Grüße,
eure Natascha

*Painting the Past Farben können z.B. in Altena bezogen werden. Auf der Firmen-Homepage gibt es auch ein Händler-Verzeichnis. Gerade bei Farben, würde ich den lokalen Händler vorziehen. Dort sieht man anhand der Farbkarten was man kauft.